museum_ebensee_saline_101

"Weißes Gold"

aus Ebensee

„Weißes Gold“ aus Ebensee 2016-08-20T12:17:23+02:00

Project Description

Es geht um die Darstellung der Salinenentwicklung vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.
Salz ist für die „Kammer“ – dem Vorläufer des Finanzministeriums – ein wichtiges Gut, deshalb der Name „Salz-Kammer-Gut“!
Wer Salz produzieren kann, besitzt Geld und Macht.
Es sind die Herrscher selbst, die die Salzgewinnung über Jahrhunderte fest in ihren Händen halten.
„Ohne Holz kein Salz“, denn der beinahe einzige Energieträger der damaligen Zeit ist Holz. Da in Hallstatt das Holz zum Salzsud auszugehen droht, führt man das Salz – als Sole – zum Holz.
Die „Ebene am See“, das heutige Ebensee, bietet großen Waldreichtum – „auf ewige Zeiten“ – wie man meint.